Die Junge Union Oelde stellt sich für das Kommunalwahljahr auf. Am Morgen des Volkstrauertages hat der größte politische Jugendverband sich zu seiner Mitgliederversammlung getroffen, um den Vorstand für die kommenden zwei Jahre zu wählen.

In seinem Rechenschaftsbericht gab der scheidende Vorsitzende Sebastian Vennebusch zu verstehen, dass der anstehende Aufbruch das richtige Zeichen für die Kommunalwahl sei. Bei den Kandidatenwahlen konnte sich Justus Hagemeier als Vorsitzender durchsetzen, seine Stellvertreterin wurde Laura Hellmers. Die Aufgaben des Schriftführers übernimmt zukünftig Klaus Konrad Wagner, als Geschäftsführer konnte sich Sebastian Brinkmann durchsetzen.

Der neue Vorstand wird von Svenja Vennewald, Daniel Lengenfeld, Felix Heinemann und Michael Brinkmann als Beisitzer komplettiert.

Für die anstehenden zwei Jahre nahm der neue Vorsitzende Justus Hagemeier vor, die JU aktiver im Stadtleben einfließen zu lassen und bei der Kommunalwahl 2020 aktiv mitzumischen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.